«   Seite 4 von 5   »

Stipendien für die Kunstakademie 02/2017 : Bildende Kunst

Seit einigen Jahren finanziert die Kulturstiftung Würselen Stipendien für die Kunstakademie. Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die aus wirtschaftlichen Gründen die Kursgebühr für einen Kunstkurs nicht aufbringen können, bekommen so die Möglichkeit zur Teilnahme...


Bisher hat die Kulturstiftung etwa 6.500 Euro für derartige Stipendien zur Verfügung gestellt. Die Geschäftsführerin der Kunstakademie, Susanne Mix, bestätigt immer wieder die Wichtigkeit solcher Förderungen. Gerade für Kinder und Jugendliche eröffnen sich dadurch große Chancen, eigene Fähigkeiten und auch Selbstbewußtsein zu entwickeln. Oftmals entstehen großartige Arbeiten.

Die Angebote der Kunstakademie finden Sie » HIER

In diesem Jahr haben uns wieder Förderer und Sponsoren bei unserer Arbeit unterstützt. Ihnen allen sagen wir herzlichen Dank, denn ohne Ihr Engagement können wir keine Projekte fördern. Ein kleines Beispiel: Klaus Gonzalez (» VinoGonzalez) hat mit einem Weingut eine Sonderaktion zu Gunsten der Kulturstiftung veranstaltet, der Reingewinn floss auf unser Konto...


Viele Spender gab es auch zu unserem neuen Projekt "Schlaglichter", dem Würselener Heimatmagazin. Das aufwändige Heft wird kostenlos verteilt, ohne finanzielle Hilfe auch der Inserenten wäre diese Arbeit nicht möglich.

Wir hoffen darauf, dass Sie uns auch 2017 unterstützen. Wir brauchen weitere Förderer und freuen uns über Unternehmen und Geschäftsleute, die den Wert des Sponsoring im Bereich Kultur und die Heimatgeschichte erkennen.

Neues VVN Mahnmal fertig 11/2016 : Kulturarchiv/ Heimatgeschichte

Am 25. November 2016 um 15.30 Uhr wird das neue Mahnmal für die vom Naziregime verfolgten und ermordeten Bürger in einer Feierstunde der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Mahnmal war nach dem 2. Weltkrieg - finanziert durch die Stadt Würselen - aufgestellt worden, musste aber auf Grund baulicher Schäden ersetzt werden...


Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN) hatte dieses Mahnmal initiiert. Es trägt Namen von Würselener Bürgern, die Opfer des nationalsozialistischen Terrors wurden...

Der Bissener Bürgerverein hat mit viel Engagement die Weichen gestellt für eine Erneuerung dieses Mahnmals. Die Kulturstiftung fördert dieses Maßnahme. Weitere Förderer sind der Heimatverein Würselen, die Sparkasse und die VR Bank sowie einige Würselener Bürgerinnen und Bürger.

Das neugestaltete Mahnmal wird in einer Feierstunde der Würselener Bevölkerung übergeben.

Termin: Freitag, der 25. November 2016 um 15.30 Uhr

Ort: Platz an der Kreuzung Nord-/ Bahnhofstraße, 52146 Würselen

 

Ab diesem Herbst sind insgesamt 809 Kinder am Programm ‚Kulturstrolche‘ beteiligt“, freut sich Susanne Mix, die das Projekt vor zwei Jahren „eingeworben" hat. Kulturstrolche sind Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter, die ab der 2. Klasse 3 Jahre lang alle kulturellen Einrichtungen ihrer Stadt „durchstrolchen“ und kennen lernen können...

 

 


Das Landesprogramm, - federführend geleitet vom Kultursekretariat Gütersloh - in dem sich 52 Kommunen in NRW beteiligen, wird in diesem Jahr erstmalig auf alle Grundschulen in Würselen ausgeweitet. Aus einem Angebotskatalog wählen die Schulklassen aus, welches kulturelle Angebot sie in Angriff nehmen möchten.

Und da gibt es viel zu durchstrolchen: Soll es Bildende Kunst in der Kunstakademie Würselen sein, oder Hip-Hop im Tanzstudio? Ein historischer Rundgang durch Würselen, eine Rallye durch die Stadtbücherei oder ein Besuch im Kino Metropolis? Die Auswahl ist groß und wird in den kommenden Jahren auch noch erweitert.

Weitere Informationen gibt es im Netz unter: » www.kulturstrolche.de oder bei Susanne Mix (Abteilung Jugendkultur der Stadt Würselen und Geschäftsführerin der Kunstakademie), Telefon 02405 423 0787.

Die Kulturstiftung Würselen übernimmt einen großen Teil des Mitgliedsbeitrages der Stadt Würselen beim Kultursekretariat Gütersloh und ermöglicht dadurch spannende kulturelle Projekte in unserer Stadt. Würselen ist als einzige Stadt der Städteregion Aachen Mitglied beim Kultursekretariats.

Kaleidoskop der Sinne 10/2016 : Aktuelles

20 Kunstschaffende präsentieren Kunst zum Sehen und Hören, nach Farben, Klängen und Worten. Das Zusammenspiel verschiedener Kunstrichtungen verschmilzt alles zu einem unvergleichlichen Ensemble. Der Würselener Künstler Dieter Eichelmann holt dieses Projekt nach Würselen...

 


Künstler: Willi Arlt, Dieter Eichelmann, Leo Horbach, Christiane Crewett-Bauser, Alexander Göttmann, Udo Kuttner, Runa Rosina Menges, Ulrike Kotlowski, Wiltrud Laser-Mauder, Jessica Duziack, Nicole Kaffanke, Astrid Bohne

Autoren: Brigitte Böckels, Josef Gülpers, Jochen Jung, Frank Rimbach, Birgit Schins, Helmut Wichlatz

Musiker: David Jungen, Donat van Walderveen

Veranstalter: Kunstförderkreis ProArte e. V. Veranstaltungsort: Kulturzentrum Altes Rathaus, Kaiserstr. 36, 52146 Würselen Eintritt: 8 Euro, Schüler 5 Euro Einlaß 19 Uhr, Beginn 19.30 Uhr Die Ausstellung der beteiligten Künstler ist vom 21.10.2016 an noch für drei Wochen im Alten Rathaus zu sehen.

Diese Veranstaltung wird von der Kulturstiftung Würselen gefördert.

«   Seite 4 von 5   »