Seite 1 von 2   »

Offener Bücherschrank für Würselen 06/2016 : Presse - Von uns

Fast ein Jahr hat die Realisierung dieses Projektes gedauert. Die alte Telefonzelle musste aus Michendorf bei Berlin geholt werden, dort befindet sich das Lager der Telekom. Dann musste aus der Zelle ein Bücherschrank werden, mit neuer Farbe, Regalen und sogar Licht...


Weitere Information haben wir in der » Pressemitteilung festgehalten.

Die Kulturstiftung Würselen ist sehr froh darüber, eine Ausstellung des Würselener Künstlers Walter Schwartz präsentieren zu können. Unsere Presseerklärung zur Ausstellung finden Sie  » HIER...


Fast 30 Ölbilder und rund 20 Zeichnungen werden ausgestellt.

Humor als Strategie 02/2015 : Presse - Von uns

Erstmals hat die Kulturstiftung Würselen ein grenzüberschreitendes Projekt gefördert. Eine Ausstellung von Karikaturen, die in der Zeit des 1. Weltkrieges entstanden, wurde vom "European Cartoon Center" in Kruishoutem kuratiert und von der "Kulturellen Aktion und Präsenz" in Eupen organisiert. Wir danken unseren belgischen Nachbarn und Freunden für die Möglichkeit, uns an dieser Ausstellung zu beteiligen und sie in Würselen zu präsentieren...


Den Text unserer Presseerklärung finden Sie » HIER.

 

Online-Findbuch Kulturarchiv 12/2014 : Presse - Von uns

In einem Pressegespräch haben wir im Dezember 2014 unser "Online-Findbuch" für das Kulturarchiv vorgestellt. Mehrere ehrenamtliche Helfer haben in eine ca. zweijährigen Arbeit etwa 3.000 Bücher und Broschüren erfasst, die im Kulturarchiv Auskunft zu historischen Themen bzw. zur Geschichte der Würselener Vereinswelt stehen...


Den Text der Presseerklärung finden Sie » HIER

Infotafeln an historischen Gebäuden 07/2014 : Presse - Über uns

Die Kulturstiftung hat eine beachtenswerte heimatgeschichtliche Leistung des Würselener Heimatvereins grfördert. An 23 Gebäuden/Objekten wurden Infotafeln aufgestellt, auf denen Wissenswertes zu den jeweiligen Objekten nachzulesen ist. Die » Aachener Zeitung berichtete über dieses Projekt...


Nach dieser ersten Aktion soll nun geprüft werden, ob es weitere Orte gibt, an denen solche Hinweistafeln Sinn machen.

Seite 1 von 2   »