Tätigkeitsbericht 2016 11/2017 : Stiftung

Auf der Sitzung des Stiftungsrates am 19. Oktober 2017 wurde hat der Vorstand der Kulturstiftung seinen » Tätigkeitsbericht für das Jahr 2016 vorgelegt. Kuratorium und Stiftungsrat haben den Bericht gewürdigt und der Stiftung für die weiterhingute Arbeit gelobt. 2016 konnten 24 Projekte gefördert werden, das Vermögen wuchs leicht und auch neue Fördermittel wurden eingeworben...


Die Gesamtzahl der geförderten Projekte liegt bei etwa 125, insgesamt wurden bisher etwa 200.000 Euro als Fördermittel für Kulturprojekte zur Verfügung gestellt.

Haushalt 2018 verabschiedet 11/2017 : Stiftung

Auf der letzten Sitzung des Stiftungsrates wurde der neue Haushaltsplan der Würselener Kulturstiftung einstimmig verabschiedet. Mit dem Tätigkeitsbericht 2016 und der Jahresrechnung 2016 wurde zunächst über die Aktivitäten des vergangenen  Jahres diskutiert. Beide Berichte wurden zustimmend zur Kenntnis genommen, so dass der Vorstand nach dem Bericht der Kassenprüfer, die keinerlei Einwände hatten, entlastet werden konnte. Die Arbeit der Stiftung hat sich weiterhin sehr gut entwickelt und wurde vom "Aufsichtsrat" der Stiftung gewürdigt...


Nach der Entlastung des Vorstandes gab es auch einen Ausblick auf die kommende Arbeit. Der Stiftungsrat verabschiedete dann den Haushaltsplan für das Jahr 2018, der vorsieht, dass etwa 25.000 Euro in weitere kulturelle Projekte fließen.

Im Oktober 2017 finden die Sitzungen des Kuratoriums und des Stiftungsrates statt. Turnusgemäß werden der Tätigkeitsbericht und die Jahresrechnung 2016 vorgelegt, außerdem soll der neue Haushaltsplan für 2018 verabschiedet werden...


Die Sitzungen sind Gelegenheit, mit den Stiftungsorganen die Entwicklung der Stiftung seit Neugründung im August 2010 zu besprechen und einen Ausblick auf die weitere Arbeit zu geben.

Der derzeitige Vorstand:

Achim Großmann (Vorsitzender)

Herbert Krauthausen (Stellvertretender Vorsitzender)

Roger Nießen

Thomas Laarz

Willi Mohr

Geschäftsführerin: Elisabeth Jansen

Neuer Stiftungsrat gewählt 09/2014 : Stiftung

Nach der satzungsmäßig festgelegten "Amtszeit" von vier Jahren musste der Stiftungsrat der Stiftung - eine Art Aufsichtsrat - neu gewählt werden. Sechs Mitglieder werden vom Rat der Stadt Würselen gewählt. Neben Bürgermeister Arno Nelles, der "geborenes" Mitglied ist, benannte der Rat am 9. September die weiteren Mitglieder...


Es sind:

Ulf Dreßen (SPD), Stadtverordneter

Sylvia Köhne (CDU), Stadtverordnete

Ralf Niederhäuser (UWG), Stadtverordneter

Ingrid von Morandell (Die Grünen), sachkundige Bürgerin und

Frank Lube (FDP), sachkundiger Bürger.

Benannt wurden weiterhin von der Sparkasse Aachen Jochen Holdebrand und von der VR Bank Josef Clemens. Die vier Vertreter des Kuratoriums können erst gewählt werden, wenn sich das neue Kuratorium konstituiert hat.

In der Oktobersitzung des Stiftungsrates werden die ausscheidenden Mitglieder verabschiedet. Dann ist auch die Zeit, Dank zu sagen für die engagierte Mitarbeit.