Die Kulturstiftung Würselen ist eine selbständige Stiftung. Der Rat der Stadt hat am 12. März 2020 die neue Satzung verabschiedet. Die Anerkennung als selbständige Stiftung durch die Stiftungsaufsicht des Landes NRW steht derzeit noch aus.Die Kulturstiftung wird durch folgende Stiftungsorgane geführt:

Vorstand

Der Vorstand führt die Stiftung und ist ihr Ansprechpartner. Insbesondere verwaltet er das Stiftungsvermögen und stellt den jährlichen Haushaltsplan, die Finanzplanung und die Jahresrechnung auf.

Er erarbeitet das Konzept der Stiftung und vergibt die Stiftungsmittel.

Er wirbt bei Förderern und Sponsoren für die Stiftung, verantwortet die Öffentlichkeitsarbeit und trägt die Ziele und Projekte in die Würselener Bevölkerung.

Der Vorstand besteht aus fünf Personen. Der erste Vorstand der selbständigen Kulturstiftung ist vom Rat der Stadt Würselen für die Amtszeit von vier Jahre am 04.06.2020 gewählt worden. Aus seiner Mitte wählt der Vorstand seine Vorsitzende bzw. seinen Vorsitzenden sowie die Stellvertretung.

Der aktuelle Vorstand besteht aus folgenden Personen:

Hans Brings – Vorsitzender

Herbert Krauthausen – stellv. Vorsitzender

Thomas Laarz

Roger Nießen

Martina Schillings-Dumke

 

 

Stiftungsrat

Der Stiftungsrat ist der „Aufsichtsrat“ der Kulturstiftung. Er muss dem Vorschlag des Vorstandes für das Programm und damit die Verwendung der Mittel zustimmen. Er genehmigt den vom Vorstand vorgelegten jährlichen Haushaltsplan und den Tätigkeitsbericht, bestimmt den Jahresprüfer und entlastet den Vorstand nach Genehmigung der geprüften Jahresrechnung. Darüber hinaus wählt er die Vorstände der Kulturstiftung, mit Ausnahme der ersten Vorstandswahl.

Natürlich unterstützt der Stiftungsrat die Arbeit des Vorstandes durch Ratschläge, Vorschläge und aktives Werben für die Stiftung.

Dem Stiftungsrat sollen Personen angehören, die besondere Fachkompetenz und Erfahrung im Hinblick auf die Aufgaben der Stiftung vorweisen können.

Der Stiftungsrat besteht derzeit aus folgenden Personen:

Jörg Kurmann

Manfred Leuchter

Günter Meyer

Dr. Erwin Schulz