07/2017 : Literatur

Bɘnt 11


Seit dem Film Birnenkuchen mit Lavendel weiß man etwas mehr über das Asperger Syndrom. Der in Würselen lebende Autor Rolf Piotrowski schreibt darüber einfühlsame, aber auch unterhaltsame Bücher. Nach Largo, Anderswelt und Bɘnt 10 ist jetzt Bɘnt 11 erschienen. Zur Vorstellung des Buches hatte er auch ein Theaterstück geschrieben: "Männergespräche in Dänemark"...


ɘ

"Das von Piotrowski verfasste kleine Theaterstück zeigte auf eindrückliche und unterhaltsame Weise, wie Personen, die vom Asperger-Syndrom betroffen sind, im Alltag funktionieren. Matteo Georgeon und Ole Niesmann, beide im Alter der Hauptfiguren, spielten in Anlehnung an das neu erschienene Buch den elf­ jährigen Bent, der das AS hat, und den 19-jährigen Bruder Sören. Sie unterhalten sich über das Verliebt­ sein. Für AS-Betroffene ein heikles Thema" schreibt die Schweizer Zeitung Volksstimme.

Bɘnt 11 ist das Nachfolgebuch zu Bent 10

Es handelt sich hierbei um eine in sich abgeschlossene Fortsetzung von "Bɘnt10" und beschreibt das Leben des 11jährigen Benedict und seines 19jährigen Bruders Søren ein Jahr nach "Bɘnt10"

 

Zu Bɘnt 10 schreib der Verlag: Ohne zu stigmatisieren, zeichnet der Autor ein realistisches, positives Bild hochfunktional autistischer Wahrnehmung und sieht meist von den Schattenseiten ab. Unterschiedliche Welten treffen respektvoll und sanft aufeinander, berühren und lassen doch oft zustimmend schmunzeln. Ein ehrliches und zartes Buch über das Anderssein, Bruderliebe und gegenseitige Wertschätzung.

Zu Bɘnt 11:

"Meine Armbanduhr zeigte fünfzehn Minuten hinter fünf Uhr nachmittags, nach Bɘnt- Zeit. Über dem dänischen Küstenstädtchen schien die Nachmittagssonne, aber es war nicht sommerlich warm. Für Mitte August eher kühl. Allerhöchstens 18 Grad. Zudem wehte ein kühler Wind. Etwa zweihundert Meter von unserer Holzbank entfernt begann der schmale Sandstrand, dahinter die Ostsee. Die vermutlich sehr kalte Ostsee. Wir hatten ihr noch keinen Besuch abgestattet. Wann auch? „Hunger!“, brachte Bɘnt11 seine aktuelle Befindlichkeit auf den Punkt. Vor zwei Wochen hatte mein Bruder Geburtstag. Aus Bɘnt10 war Bɘnt11 geworden. „Wie heisst das, was ich habe?“, fragte Bɘnt 11. „Kohldampf!“, gab ich zurück. „Nee, ich meine das Asberg-Ding!“ „Asperger-Syndrom, mit p.“ „Seit wann?“ „Schon immer.“ „Aha!“ Und schon tippte er wieder drauf los. Der neunzehnjährige Søren und sein elfjähriger Bruder Benedict verbringen eine Urlaubswoche im elterlichen Ferienhaus im Küstenort Broager/Dänemark. Ohne Eltern. Benedict verlässt zunehmend seinen eigenen Kosmos und die Brüder finden immer mehr zusammen. Es wird eine mitunter turbulente Woche in Broager, während der die Brüder ein Menschenleben retten. Vermutlich sogar zwei."

 

Das Buch ist erschienen im Kirja-Verlag, CH, Bent 11, 18,65 Euro ISBN 978-3-9524056-6-6

Zurück